Verwaltungsakte Lizenzierung und DM

Damit Rennen für die Deutsche Meisterschaft von blinden und sehbehinderten Sportlern gewertet werden können sind einige Verwaltungsakte notwendig.

1. Mitgliedschaft in eine DRIV-Verein

2. Beantragung der Startlizenz beim DRIV über denVerein mit

3. für Teilnahme an  Meisterschaften, unterschrieben über den Verein, Landesverband an den DRIV

4. für die Teilnahme an Wettkämpfen

  • Vorlage eines augenärztlichen Befundes, nicht älter als 2 Jahre zum Datum des Wettkampfes
  •  Angabe der Startklasse entsprechend der Sehschädigung

B1 = blind, Handführung durch Begleitläufer notwendig
B2 = hochgradig sehbehindert – blind, Begleitläufer erforderlich
B3 = sehbehindert, ohne Begleitläufer

Links und Angaben ohne Gewähr. Bitte die Downloads von der Webseite des DRIV verwenden.

Die angebotenen Formulare stammen aus den angegebenen Jahren. Für die Gültigkeit wird keine Gewähr übernommen: 
Aktuelle Informationen entnehmen Sie der Webseite des DRIV.

Schreibe einen Kommentar