DM Juni 2016

Im Jahr 2016 finden 2 Meisterschaftsläufe für blinde und sehbehinderte Inlineskater statt, die als Deutsche Meisterschaft des DRIV gewertet werden.

Im Rahmen der Internationalen bundesoffenen Bayerische Meisterschaft und
Süddeutschencropped-medaille.jpg Meisterschaft im Inline-Speedskating am 11. und 12. Juni 2016 in Bayreuth finden die
7. Deutschen Bahnmeisterschaften für Blinde und Sehbehinderte im Speedskating (am 11. Juni) statt.

Die Anmeldung für die Meisterschaft erfolgt über eine Meldeliste des Vereins. Anmeldung für Mitglieder des 1. FCN Roll- und Eissport e.V.zur Teilnahme bis zum 16. Mai 2016 an Volker

Volker übernimmt die Begleitung mit dem Zug nach und von Bayreuth und vor Ort, steht jedoch nicht als Begleitskater zur Verfügung. Wer einen festen Begleitskater hat, meldet diesen bitte bei der Anmeldung mit. Wenn wir aus dem Verein nicht genügen Begleitskater finden sollten, werden wir sicher auch bei anderen Vereinen dafür Personen finden.Eugen-20000m-1

Hier der Link zur Ausschreibung der gesamten Veranstaltung

Auszug der Regelungen für die DM der blinden Speedkater

Für die Deutschen Bahnmeisterschaften für Blinde und Sehbehinderte im Speedskating sind alle deutschen Skater/innen mit Sehschädigung und Blindheit startberechtigt. In die Wertungsliste der Deutschen Bahnmeisterschaften können allerdings nur die Skater/innen übernommen werden, die im Besitz einer vom Deutschen Roll-sport- und Inline-Verband ausgegebenen Lizenz sind.

Meldegebüren: Deutsche Meisterschaft für Blinde und Sehbehinderte Aktivenklasse, Masters, Junioren A u. B 20,00 EUR Cadetten, Schüler A, B, C, D 10,00 EUR

Der Sieger eines jeden Wettkampfs in der Aktivenklasse ist Deutscher Meister über diese Strecke. Die Sieger in den anderen Altersklassen sind jeweils Deutsche Altersklassenmeister in ihrer Altersklasse. Die Erst-, Zwei- und Drittplazierten eines jeden Wettkampfs erhalten die entsprechenden Urkunden sowie Gold-, Silber- und Bronzemedaillen. Ein Läufer erhält aber nur dann eine Medaille, wenn er die gesamte Strecke, bei der er an den Start gegangen ist, zurückgelegt hat und bei der Siegerehrung persönlich anwesend ist. Darüber hinaus erhalten alle weiteren Teilnehmer eine Teilnehmerurkunde.
Startklassen:Neben der Altersklassen der nichtbehinderten Sportler gelten zudem folgende Startklassen für die DM der Blinden und Sehbehinderten B1 = vollständig blinde Sportler: Führung an der Hand B2 = hochgradig sehbehinderte Sportler: Begleitläufer ohne Handführung B3 = sehbehinderte Sportler: ohne Begleitläufer

Für die Klassifizierung der sehgeschädigten Sportler sind die Vorlage des Schwerbehindertenausweises und eines augenärztlichen Befundes mit der Angabe des Restseh-vermögens nach Korrektur, der nicht älter als zwei Jahre ist, notwendig. Bitte übermitteln Sie uns die Angabe des Restsehvermögens bereits mit Ihrer Anmeldung. Die Starts erfolgen nach Schadensklassen getrennt, innerhalb einer Altersklasse wird die Startreihenfolge vor Wettkampfbeginn im Wettkampfbüro ausgelost. Bei einer geringen Teilnehmerzahl kann die betroffene Alters-/Schadensklasse mit einer jüngeren Alters- oder anderen Schadensklasse gestartet werden.

Die Rennen der DM:

  • Schüler und Kadetten 200 m, 1000 m Junioren, (Rennen 5 und 22)
  • Aktive und Masters 300 m, 2000 m (Rennen 6 und 23)

Vorschau:

Halbmarathon am 17 Juli 2016 in Oberschleißheim, nähere Infos demnächst

 

 

 

Leila Berlin-Marathon

Neuer Deutscher Rekord von Leila Nemati auf der Marathondistanz

Leila Nemati vom 1. FCN Roll- und Eissport e.V. nahm am 26. September 2015 mit Beleitskater Lars Lampe (M50) am Berlin Marathon teil. Mit einer Brutto-Zeit von 1:39:15 h unterbot sie mit ihrem Begleitskater Lars ihren bisherigen Deutschen Rekord von 2010 der blinde/sehbehinderten Skater der Starklasse B2. Herzlichen Glückwunsch!

Urkundeleilaberlin15leila-lars

 

 

Inlineskaten am bbs nürnberg

01Montags von 15:30 Uhr – 16:30 Uhr findet während der Unterrichtszeiten das Freizeitinlineskaten auf dem Inlinerplatz oder bei Regen im Internatskeller statt. Blinde und sehbehinderte Schüler skaten oder waveboarden regelmäßig unter Anleitung von Volker Springhart, Chris Schweiger und Petra Lehmann.

03Zum Schuljahresende machten wir am 27. Juli 2015 einen zweistündigen Ausflug auf Inlinern und einem Waveboard um den Dutzendteich mit einer Eispause.  Beim Eisessen plagten uns leider die Wespen. Beim Wettlauf vor der Steintribühne wurde der schnellste Inlineskater kurz vor dem Ziel durch einen Sturz gebremst. Wenn auch aufgrund anderer Aktivitäten in den Gruppen nicht alle regelmäßigen Inlineskater und Waveboarder teilnehmen konnten, war es doch ein gelungener Abschluss, Nach den Ferien geht es wieder mit dem wöchtenlichen Inliner- und Waveboardtraining weiter.