Ehrung beim 1. FCN

20 Jahre Inlineskaten mit Blinden und Sehbehinderten und 10 Jahre Deutsche Meisterschaften im Speedskaten für blinde und sehbehinderte Sportler.

Am letzten Donnerstag musste das Inlinertraining für Blinde kurzfristig abgesagt werden, da der Trainer Volker Springhart zu einer Veranstaltung des 1. FCN Dachvereins abgerufen wurde. Am Ehrungsabend für längjährige Mitglieder durfte sich unser Verein 1. FCN Roll- und Eissport e.V. den Ehrengästen und Vorstandsmitgliedern des 1. FCN und dessen Untervereinen darstellen. Vor dem Eingang der Kulmbacher Lounge des Grundig Stadions demonstrierten die Speedskater, Rollkunstläufer und Bikepolospieler ihre Sportart. Im Rahmen der Ehrungen konnte unsere Vorstand den Verein und seine Aktivitäten darstellen.

Volker Springhart berichtete über die Aktivitäten der blinden und sehbehinderten Inlineskater beim 1. FCN. Inklusion ist derzeit in aller Munde, wir hatten sie vor 15 Jahren in unserem Verein schon begonnen. Inlineskaten für blinde Menschen ist eine ausgezeichnete Sportart, benötigt aber sehende Begleitskater, die wir in unserem Verein finden.

Volker Springhart wurde für seine Aktivitäten im Verein mit der silbernen Ehrennadel des 1. FCN geehrt.

Teilnehmer Halbmarathon in Oberschleissheim

Unsere Teilnehmer an der Deutschen Meisterschaft im Speedskaten für Blinde auf der Halbmarathondistanz in Oberschleissheim am 17. Juli 2016 stehen fest.

  1. Gabriele Eichenseer, B1, Aktive, mit Begleitskaterin Jana Ziemainz
  2. Simon Bienlein, B1, AK30, mit Begleitskaterin Barbara Wirth
  3. Matthias Landgraf, B1, AK35, mit Begleitskaterin Barbara Härtl
  4. Leyla Nemati, B2 AK40, mit Begleitkater Josef Riefert
  5. Johannes John, B2, AK35, mit Begleitskater Maximilian Maier
  6. Eugen Riske, B2, AK35, mit Begleitskter Stefan Ruhl

Betreuer der Gruppe Volker Springhart

Halbmarathon in Oberschleißheim am 17. Juli 2016

Nach dMatthiasem Rennen ist vor dem Rennen. Die Teilnehmer der Meisterschaft in Bayreuth wollen auch an am Halbmarathon in Oberschleißheim teilnehmen. Die Wertung dieses Rennens für blinde Speedskater wird ebenfalls als Deutsche Meisterschaft gewertet.

Allerdings fehlen uns für die Männer noch Begleitskater und wir hoffen, diese noch zu finden.

Hier der Link zur Ausschreibung.

Auszug aus den Wettkampfbedingungen:

Für die Veranstaltung gelten die Bestimmungen des Deutschen Rollsport und Inline Verbandes (DRIV). Eine Lizenz oder Vereinsmitgliedschaft ist nicht notwendig. Für die Wertung zur Deutschen Meisterschaft der Blinden und Sehbehinderten ist eine gültige DRIV Startlizenz notwendig. Außerdem wird für die Berücksichtigung der Startklassen die Vorlage des Schwerbehindertenausweises und eines augenärztlichen Befundes mit der Angabe des Restsehvermögens nach Korrektur, der nicht älter als zwei Jahre ist, benötigt. Bitte übermitteln Sie uns die Angabe des Restsehvermögens bereits mit Ihrer Anmeldung. Die Wertung erfolgt nach den Startklassen B1 – B3, in den Altersklassen nach DRIV WKO  Startklassen zur DM blinder und sehbehinderter Sportler: B1 = vollständig blinde Sportler: Begleitläufer mit Handführung B2 = hochgradig sehbehinderte Sportler: Begleitläufer ohne Handführung B3 = sehbehinderte Sportler: Ohne Begleitläufer Für die Startklassen B1 und B2 ist je Teilnehmer ein Begleitläufer frei. Der Begleitläufer ist bei der Anmeldung mit Name und Geburtsdatum anzugeben.

…. Das Ziel für alle Rennen befindet sich vor dem Bootshaus der Ruderregatta Anlage. Hier werden auch das Fitnessrennen und das Teamzeitfahren gestartet. Für die Halbmarathon-Läufe wird der Start kurz vor der Tribüne der „Rückgerade“ zum Ziel hin erfolgen.

….Zeitplan  DM Blinde und Sehbehinderte Meldeschluss 11:30 Start DM Blinde und Sehbehinderte (B1 – B3) 21,095 km 13:15

…. Die Halbmarathonrennen sind zugleich Wertungsrennen zur Deutschen Meisterschaft der Blinden und Sehbehinderten Sportler in den Schadensklassen B1 – B3, es gelten besondere Teilnahmebedingungen.

Deutsche Meisterschaft der Blinden und Sehbehinderten

Die Deutsche Meisterschaft der Blinden und Sehbehinderten Sportler wird als eigenständige Wertung im Rahmen der Halbmarathon Rennen der Damen und Herren ausgetragen. Startberechtigt sind alle Sportler mit gültiger Lizenz und nachgewiesener Sehbehinderung in den Startklassen B1, B2 und B3. Die Wertung erfolgt in den Altersklassen nach DRIV WKO und in den Startklassen: − B1 = vollständig blinde Sportler: Begleitläufer mit Handführung − B2 = hochgradig sehbehinderte Sportler: Begleitläufer ohne Handführung − B3 = sehbehinderte Sportler: ohne Begleitläufer Für die Klassifizierung der sehgeschädigten Sportler sind die Vorlage des Schwerbehindertenausweises und eines augenärztlichen Befundes mit der Angabe des Restsehvermögens nach Korrektur, der nicht älter als zwei Jahre ist, notwendig. Bitte übermitteln Sie uns die Angabe des Restsehvermögens bereits mit Ihrer Anmeldung

Folgende Startgebühren sind an den Veranstalter zu entrichten: I DM Blinde bis 20.05.2016 15,- EUR Bis 07.07.2016 22,- EUR Nachmeldung am Veranstaltungstag 35,- EUR

Volker übernimmt die Anmeldung, wenn die Bestätigung zur Teilnahme per Mail bis zum 4. Juli bei ihm eingegangen ist und die Startgebühr auf sein Konto überwiesen wird. Siehe extra Mail.

Volker übernimmt die Begleitung im Zug und wir fahren wie folgt:

  • Nürnberg Hbf    ab 06:32  Gleis 12  RE 4005  Richtung: München Hbf
  • München Hbf    an 08:04   Gleis 21
  • München Hbf (tief)  ab 08:23 Gleis 2   S 1 S-Bahn Richtung: Freising
  • Oberschleißheim an 08:44
  • ab Oberschleißheim zur Ruderregattastrecke mit dem Taxi oder zu Fuß 🙂