DM Bayreuth 2015 Ergebnisse

startIm Rahmen des Bayern Inline Cup, der Bayrischen Meisterschaft im Speedskaten fand  die Deutsche Meisterschaft im Speedskaten der blinden und sehbehinderten Sportler am      16. Mai 2015 in Bayreuth  statt.

 

Es waren vormittags ein 300 m Einzelsprintlauf und nachmittags ein 2000 m Lauf zu absolvieren.Die Wetterbedingungen waren optimal, sonnenschein, leichte bedeckt und Temperaturen um 20 Grad.

eugenDie 6 Teilnehmer an der Meisterschaft kamen alle aus dem Speedteam Nürnberg des 1. FCN Roll- und Eissport e. V. und werden dort von Volker Springhart betreut und trainiert.

Die vollblinden Skater wurden bei den Rennen durch Begleitskater aus anderen Teams begleitet, da vom eigenen Speedteam nicht genügend Begleitläufer zur Verfügung standen. Mit Begleitskatern, mit denen nicht gemeinsam trainiert wurde, kann ein blinder Skater nicht das Tempo erreichen, wie bei einem eingespielten Team. Dennoch funktionierten die Läufe unfallfrei und mit hohem Tempo. Auf der 2000 m Distanz konnte sogar der Deutsche Rekord von Matthias verbessert werden.

Eine Umrechnung der Zeit auf die Strecke in die übliche Geschwindigkeitsangabe von Fahrzeugen zeigt die Leistung der Sportler und Begleitläufer. Die vollblinden Skater, ohne Restsehvermögen, sausten mit einer Durchschnittsgeschwindigkeit von 22 km/h über die Bahn und durch die Kurven der 200 m Rundbahn  nur mit leichter Handführung und das ohne Sehvermögen. Dazu benötigt man neben der sportlichen Leistungsfähigkeit viel Mut und Vertrauen in den Begleitskater.

Die Teilnehmer an der Deutschen Meisterschaft im Speedskaten im 300 m Einzelsprint und 2000 m erzielten folgende Ergebnisse:

  • 1. Platz DM  Aktive m B2 – Bruckmeier Johannes – 300 m Einzelsprint –  47,581 s
  • 1. Platz DM AK 30 m B1 – Landgraf Matthias  – 300 m Einzelsprint – 50,006 s
  • 2. Platz DM AK 30 m B1 – Bienlein Simon – 300 m Einzelsprint – 50,825 s
  • 1. Platz DM  Aktive m B2 – Riske Eugen – 300 m Einzelsprint –  54,188 s
  • 1. Platz DM AK 40 w B2 – Nemati Leyla – 300 m Einzelsprint – 41,440 s (neuer D Rekord)
  • 1. Platz DM AK 40 w B3 – Fink Christine – 300 m Eizelsprint – 53,991 s
  • 1. Platz DM  Aktive m B2 – Bruckmeier Johannes – 2000 m – 5.55,631 min.
  • 1. Platz DM AK 30 m B1 – Landgraf Matthias  – 2000 m – 5.22,783 min. (neuer D Rekord)
  • 2. Platz DM AK 30 m B1 – Bienlein Simon – 2000 m – 5.30,378 min,
  • 1. Platz DM  Aktive m B2 – Riske Eugen – 2000 m –  6.32,506 min.
  • 1. Platz DM AK 40 w B2 – Nemati Leyla – 2000 m – 4.49,258 min. (neuer D Rekord)
  • 1. Platz DM AK 40 w B3 – Fink Christine – 2000 m – 6.17,588 min.

Siegerehrung-dm Blinde-Bayreuth2015Die Erstplatzierten sind Deutsche Meister 2015 auf der geskateten Distanz .

Zwischen den beiden vollblinden Skatern Matthias und Simon war die Entscheidung knapp. Beide liefen mit ihnen bisher unbekannten Skatern aus anderen Teams als Begleitskater. An dieser Stelle herzlichen Dank an die Begleitskater der Teilnehmer, ohne die diese Leistungen nicht hätten erzielt werden können. Begleitskater/innen waren: Karin Modauer, Petra Raab, Claudia Lottes, Stefan Ruhl, Matthias und Thomas Einsle.

Infos zur DM in Bayreuth

Am Samstag, dem 16. Mai 2015 finden in Bayreuth Bahnmeisterschaften im Speedskaten, darunter auch die Deutsche Meisterschaft für die Blinden und Sehbehinderten statt.
Da am gleichen Tag auch das Maifest des bbs nürnberg stattfindet, konnten keine Schüler des bbs außerhalb unseres Vereins für die Veranstaltung gewonnen werden.
Es werden ab der Juniorenklasse zwei Rennen zu absolvieren sein.
300 m Sprint als erste Rennserie nach der Eröffnung um 10 Uhr.
2000 m Rennen (10 Runden á 200m) nach 14 Uhr ca. 14:30 Uhr
Siegerehrung vermutlich gegen 16 Uhr.

Wir fahren mit dem Zug nach Bayreuth, Volker übernimmt die Begleitung:

  • 7:09 L56 Brieger Straße
  • 7:16 U1 Langwasser Mitte
  • 7:30 Treffpunkt am Hbf Mitteleingang-U-Bahn Treppe
  • 7:38 R3 N-Hbf nach Bayreuth
  • 8:47 Bayreuht Hbf an
  • 8:51 Stadtbus 309
  • 9:05 an Bayreuth Jakob Fuchs Straße
  • 100 m Fußweg zur Anlage am Mühlgraben
  • Sollten wir in Bayreuth die Buslinie 309 verpassen, müßten wir ein/zwei Taxi nehmen.
  • Die Rückkehr ist nach der Siegerehrung der DM geplant und wird um 17:20 oder eher um 18:19 Uhr sein.Es sind vom 1. FCN Roll- und Eissport folgende Teilnehmer angemeldet:

Name                         Vorname        AK                        Startklasse

Bruckmeier               Johannes      Aktive m               B2

Nemati                       Leyla             AK 40 w               B2

Riske                          Eugen           AK 30 m               B2

Landgraf                   Matthias     AK 30 m               B1

Bienlein                      Simon        AK30 m                B1

Fink                           Christine    AK 40 w               B3

Dimov                        Khristo     Junioren A m         B2