DM Marathon am 1. September 2013

Fränkischer Schweiz Marathon am 1. September 2013

Bei angenehmen Temperaturen zwischen 15 und 22 Grad Celsius, bedecktem Himmel mit zeitweisem Sonnenschein fand in diesem Jahr der Fränkische Schweiz Marathon statt. Die blinden und sehbehinderten Skater starteten wieder zur Deutschen Meisterschaft. Zwei blinde Skater unserer Gruppe, die im letzten Jahr dabei waren, wollten nicht starten. Die Begleitskatersuche war etwas schwierig und 2 vorgesehene Begleitskater schieden kurzfristig krankheitsbedingt aus. Beim Start waren aber dann doch alle mit Begleitskatern versorgt, so dass der Trainer Volker altersbedingt seinen letzten Marathon nicht als Begleitskater fahren mußte. Allerdings war er nicht schneller als im Vorjahr als Begleitskater einer vollblinden Skaterin. Leyla konnte ihre Marathonzeit vom Vorjahr verbessern, Khristo durfte zum ersten Mal einen Marathon fahren und die anderen konnten ihre Zeiten nicht verbessern. Das Training in diesem Jahr krankte etwas am Mangel an Trainingspartnern für die blinden Skater. Das Ende des Rennens war dann vom Sturz Eugens bei der letzten Abfahrt überschattet. Er mußte zum Röntgen nach Forchheim und hatte sich schwer am Schlüsselbein verletzt. Das Rennen hat er jedoch noch zu Ende gefahren.

Deutsche Meister im Speedskaten der blinden und sehbehinderten Skater wurden folgende Skater vom 1. FCN Roll- und Eissport e.V.Medaillien

Startklasse B1 vollblind
Bienlein, Simon AK 30  in der Zeit 02:34:21 mit Begleitskaterin Barbara Wirth
Startklasse B2 blind-hochgradig sehbehindert
Dimov, Khristo Jugend B  in der Zeit 01:45:30 mit Begleitskaterin Petra Krach
Riske, Eugen AK 35  in der Zeit 02:02:38 mit Begleitskater Guilloume Hemery
John, Johannes AK 30  in der Zeit 02:11:08 mit Begleitskater Maximilian Maier
Startklasse B2 blind-hochgradig sehbehindert
Nemati, Leyla AK 35  in der Zeit 01:45:45 mit Begleitskater Josef Riefert