HALLERTAUTOUR 2013

Hallertautour am 15. August 2013
An der Hallertautour 60 km durch die Hallertau skateten von unserer Blindengruppe

  • Eugen Riske mit Begleitskater Michael Müller
  • Matthias Landgraf mit Begleitskaterin Barbara Wirth und einer Skaterin aus dem Speedteam.

Weitere Interessenten konnten leider nicht mitmachen, da sich nicht genügend Begleitskater gemeldet hatten und die Vorgabe war, das jeder blinde Skater zwei Begleitskater, die sich abwechseln konnten, hatte.

Die Tour von Matthias wurde bezüglich der Streckenführung, Herzfrequenz, Geschwindigkeit und Höhenangabe mit dem iPhon über das System Runtastic ins Internet übertragen und könnte vom Trainer zu Hause live verfolgt werden. Wenn dann bei Steigungen die Herzfrequnez trotz hohen Tempos abfiel, war klar, dass die Mopeds bei der Bewältigung zur Hilfe genommen wurden. Es war in kritischen Situation bei Anstiegen und auch Abfahrten möglich, sich an Begleitmopeds anzuhängen.

Die Teilnahme an der Tour haben die Teilnehmer gut und ohne Probleme überstanden. Es war eine tolle Herausforderung und ein schönes Erlebnis.

HallertauEugenundDie besondere Herausforderung und Leistung lassen sich aus den Auswertungsergebnissen des Laufes von Matthias erkennen.Distanz 55 km

  • Fahrzeit ohne Pause : 04:30 Stunden
  • Durschnittsgeschwindigkeit: 17 km/h
  • Spitzengeschwindigkeit: 24 km/h
  • Höhenmeter: 982 m
  • Kalorienverbrauch: 2337 kcal
  • Herzfrequenz: 50% im roten Bereich zwischen 170 und 180 Hz