Richtefest Inlinerplatz des bbs

Richtfest Inlineskaterplatz am 3. Oktober 2007

Am 3. Oktober 2007 war es endlich soweit. In einer Rekordbauzeit von 2 Wochen wurde der Inlinerplatz erstellt.
  • Um 16:00 Uhr war die Eröffnung und Inbetriebnahme des neuen Inlinerplatzes am Bildungszentrum für Blinde und Sehbehinderte mit geladenen Ehrengästen
  • Einführung ins Programm von Volker Springhart
  • Vorführungen der Rollkunstläufer des 1. FCN Roll- und Eissport e.V.
  • Inlinertanzvorführung SpVgg Mögeldorf
  • Hockey und Speedskaten mußten ausfallen, der Platz durch Nässe zu rutschig war.
  • Inbesitznahme durch unsere Inlineskater

Begrüßung und Grußworte Dr. Gesell, Bürgermeister

Siegerehrung der Wettkämpfe im Rahmen der Deutschen Meisterschaft

 

 

 

 

Der Platz ist inzwischen mit Abgrenzungsbanden umfaßt, so dass auch blinde Skater alleine und problem- und gefahrlos auf dem Platz skaten können. Der Platz ist mit einer grünen Acrylschicht beschichtet und smit sehr gut und leicht befahrbar.

Der Inlinerplatz kann unter Beachtung folgender Ordnung von jedermann benutzt werden:

Rollsportanlage des BBS-Nürnberg – Nutzungsordnung (ab 15. August 2015 gilt eine neue Ordnung)

  1. Die Anlage ist für jeden Sport, der festen Untergrund benötigt, bestimmt.
  2. Vorrang besteht für Nutzung durch Inlineskater.
  3. Vorrang besteht für Benutzung durch blinde Menschen.
  4. Vorrang besteht für Nutzung durch Schüler des BBS-Nürnberg.
  5. Inlineskaten für Gäste ist frei nach Anmeldung an der Pforte.
  6. Inlineskaten für externe Gruppen ist frei nach Absprache mit dem FreiZeitZentrum.
  7. Inlineskaten ist nur mit vollständiger Schutzausrüstung gestattet.
  8. Nutzung erfolgt auf eigene Gefahr und eigenes Risiko.
  9. Bitte keine Verschmutzung des Platzes und Rauchverbot beachten.
  10. Es gilt die Hausordnung und das Hausrecht des BBS-Nürnberg.